Wilde Müllablagerungen und Aufbruch von Altkleidercontainern – konkrete Vorschläge unterbreitet

20. Januar 2021

Nahezu jede Woche wird in Ahe irgendwo Müll illegal abgelagert. Nicht selten habe ich den Eindruck, dass Menschen, die umziehen, den Krempel, den sie nicht mitnehmen, auf diese Weise entsorgen. Auch sind in Ahe in den letzten zwei Monaten die Altkleidercontainer bereits zweimal gewaltsam aufgebrochen worden. Dabei haben wir in Ahe eine Kleiderkammer, die randvoll mit gut erhaltenen Altkleidern ist. Natürlich gibt es auch in Ahe Plätze, an denen trotz Corona Party gemacht wird und die Folgen dann liegen bleiben.

In einem Schreiben an den Bürgermeister habe ich nun fünf konkrete Fragen mit denen auch fünf konkrete Vorschläge verbunden sind, gestellt, um aktiv zu werden:

  • Könnte auf dem Parkplatz in Ahe gegenüber dem Sportplatz eine zusätzliche Großmülltonne (770 l) bei den Glascontainern aufgestellt werden, in der Menschen Müll ablagern können? (Auch Parkende entsorgen nicht selten ihren Müll in ungewollter Weise!)
  • Könnten die Stadtwerke / die Stadt einen zusätzlich zu buchenden Service anbieten: den Umzugsmüllcontainer? Der wird für eine Gebühr x gebucht und am Tage des Umzugs zur Verfügung gestellt.
  • Könnten wir nicht mehrsprachige Hinweise auf die Kleiderkammer in Ahe erstellen, so dass Menschen in einer bestimmten Lebenswirklichkeit auf diese Angebote zurückgreifen können?
  • Könnten wir das Altkleidersammelsystem noch einmal insgesamt betrachten. Warum werden Altkleidercontainer gewaltsam aufgebrochen?
  • Könnten Menschen, die in Ahe freiwillig Müll sammeln, wertgeschätzt werden, zum Beispiel in Form einer Würdigung in der Zeitschrift der Stadt Bergheim, die an alle Haushalte geht? (An Neujahr hat eine junge Mutter mit ihren Kindern drei Säcke Müll gesammelt! Eine andere ältere Dame nimmt auf jeden Spaziergang eine Müllgreifzange mit und sammelt Müll auf!) Es geht darum, das gesellschaftliche Klima so zu gestalten, dass das Müllvermeiden gewürdigt wird.

Sobald eine Antwort vorliegt, werde ich darüber informieren.

Ortsbürgermeister Dr. Winfried Kösters

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Erhalten Sie alle Neuigkeiten bequem per E-Mail.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Holler Box