Aktuelle Informationen zum Baugebiet „An der Kapelle 2“

29. April 2021

Jede*r Bürger*in in Ahe wird zurzeit wahrnehmen, dass am Rande von Ahe ein neues Baugebiet erschlossen wird. Die Erschließungsarbeiten werden sicher bis Ende 2021 andauern. Frühestens 2022 wird also gebaut werden können. Auf die 47 Grundstücke für Einfamilienhäuser haben sich 298 Menschen, auf die zwei Grundstücke mit Mehrfamilienhäusern haben sich 33 Menschen beworben.

Die Stadtverwaltung hat nun alle Bewerbungsunterlagen gesichtet und die Punkte, die jede*r Bewerbende aufgrund des für alle geltenden Vergabesystems erreicht hat, berechnet. Dies ist in der Regel von zwei unterschiedlichen Personen durchgeführt worden, um mögliche Fehler weitgehend auszuschließen. Das Ergebnis liegt vor.

Es wird nun wie folgt vorgegangen: Zum einen werden die Bewerbenden, die sehr wenig Punkte erhalten haben, recht zügig angeschrieben, damit sie frühzeitig wissen, dass ihre Chancen auf ein Grundstück eher gering sind. Zum zweiten werden die Bewerbenden, die die gleiche Punktzahl erreichten, unter notarieller Aufsicht in einer Reihenfolge des Zugriffs ausgelost. Beispiel: Wenn fünf Bewerbende 50 Punkte erreicht haben, dann wird die Reihenfolge des Zugriffs durch Los geklärt.

Sobald dieser Notartermin stattgefunden hat (Mitte Mai bis Anfang Juni ist avisiert, da es zurzeit sehr herausfordernd ist, Termine bei einem Notar zu bekommen), werden – wahrscheinlich ab der zweiten Maihälfte / Anfang Juni 2021 – die Bewerbenden sukzessive angeschrieben. Man fängt bei den Bewerbenden mit der höchsten Punktzahl an, bzw. bei denen, die bei gleicher Punktzahl in der Reihenfolge ausgelost worden sind.

Ziel ist es, dieses Verfahren und damit die Grundstücksvergabe so schnell wie möglich verbindlich zu regeln. Das wird nicht innerhalb weniger Tage verwirklicht werden, aber bestimmt innerhalb der nächsten Monate. Ziel ist und bleibt dabei auch, ein möglichst großes Maß an Transparenz zu gewährleisten. Insofern besteht auch jederzeit die Möglichkeit nachzufragen und Einsicht zu nehmen. Jetzt bitte ich alle Beteiligten noch um einige Wochen Geduld.

Ortsbürgermeister Dr. Winfried Kösters

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Erhalten Sie alle Neuigkeiten bequem per E-Mail.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Holler Box