331 Bewerbungen für 49 Grundstücke

05. März 2021

Bis zum 28. Februar 2021 konnten sich Bauinteressierte bei der Stadt Bergheim bewerben, die gern in Ahe (Baugebiet An der Kapelle 2) ein Grundstück erwerben möchten. 47 Grundstücke für die Errichtung eines Einfamilienhauses, einer Doppelhaushälfte bzw. eines Reihenhauses und zwei Grundstücke für die Errichtung von Mehrfamilienhäusern werden vergeben. Insgesamt haben sich 298 Menschen für ein Einfamilienhaus, 33 Menschen für die Errichtung eines Mehrfamilienhauses beworben.

Fazit: Ahe ist beliebt. Das freut mich als Ortsbürgermeister besonders.

Fazit ist aber auch, dass es rund 250 Bewerbende geben wird, die kein Einfamilienhaus in Ahe bauen können und 31 Bewerbende, die kein Mehrfamilienhaus in Ahe werden errichten können – zumindest nicht im Rahmen dieses Baugebietes.

Wichtig ist sowohl der Stadtverwaltung Bergheim als auch mir als Ortsbürgermeister, dass das Vergabeverfahren absolut transparent und nachvollziehbar, und damit auch rechtssicher verläuft. In den nächsten zwei bis drei Monaten werden daher die Bewerbungen gesichtet und auf Vollständigkeit bzw. Richtigkeit der Angaben überprüft. Dann werden die Punkte vergeben und zusammengezählt. Sobald klar ist, wer wie viele Punkte nach dem entsprechenden Vergabesystem erhalten hat, werden die benachrichtigt, die die meisten Punkte haben. Ebenfalls werden aber auch die benachrichtigt, die sehr wenige Punkte sammeln konnten und nur noch geringe Chancen auf eine Grundstücksvergabe haben, damit sie ggf. anderswo ihre Chancen suchen und finden. Ich gehe davon aus, dass in jedem Fall das Los eine entscheidende Rolle spielen wird, so dass nach wie vor viele Chancen gewahrt sind. Es wird auch die Möglichkeit bestehen, seine Unterlagen einzusehen, um nachzuvollziehen, warum welche Punkte gegeben wurden – oder auch nicht.

Ortsbürgermeister Dr. Winfried Kösters

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Erhalten Sie alle Neuigkeiten bequem per E-Mail.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Holler Box